Print Friendly
Lade Veranstaltungen

« Terminübersicht

  • Diese veranstaltung ist abgelaufen.

Play and Learn

Mittwoch, 27.12.2017 um 17:00 - Samstag, 30.12.2017 um 14:15

Spiele als Methode für die politische Bildungsarbeit

 

Spiele sind allgegenwärtig. Viele junge und auch ältere Menschen spielen tagtäglich auf ihrem Smartphone, am Computer oder mit der Videospielkonsole. Auch Brettspiele, Bewegungsspiele und Outdoorspiele sind vielen Menschen geläufig und werden gerne gespielt.

Welche Spiele eigenen sich davon jedoch für die politische Bildungsarbeit und ist Spiel überhaupt ein adäquates Medium zur Vermittlung von Bildungsinhalten. Der Waldritter e.V. nutzt seit Jahren verschiedene Spielformen (u.a. Alternate Reality Games, Bildungs-Liverollenspiele, Planspiele und Drama Games) zur Sensibilisierung und Emotionalisierung von Bildungsthemen im politischen Bereich. Kann politische Bildung jedoch auch mit klassischen Spielformen wie beispielsweise Brettspielen geleistet werden?

Politisch aufgeladene Brettspiele gab es immer. Beispiele hierfür ist das in der NS-Zeit entstandene „Juden raus!“, eine Mischung aus Mensch ärgere Dich nicht und Fang den Hut mit klarer antisemitischer Botschaft. Den meisten Menschen bekannt dürfte auch das Spiel „Monopoly“ sein, bei dem Kapitalismus vereinfacht dargestellt wird. So haben sich auch später das Anti-Monopoly oder sogar das vom NSU-Trio vertriebene Nazi-Monopoly als Gegenformen entwickelt. Beim „Spiel des Lebens“ werden konservative Werte und Lebensweisen als Errungenschaften dargestellt, weshalb es in der heutigen Zeit eher weniger Verbreitung findet.

Ziel des Seminars ist es, auszuloten, welche Spiele überhaupt für die politische Bildungsarbeit in Frage kommen sowie neue Spiele zu entwickeln. Hierfür werden verschiedene Spiele getestet und gemeinsam auf ihren Bildungsinhalt bzw. ihre mögliche Verwendung für die politische Bildungsarbeit hin analysiert.

 

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Für Übernachtung und Verpflegung wird gesorgt!

 

Anmeldung an daniel.steinbach@waldritter.de

 

 

Programmablauf

 

Mittwoch, 27.12.2017

17:00 Uhr            Begrüßung, Vorstellungen und Erwartungen der Teilnehmenden

18:00 Uhr            Abendessen

19:00 Uhr            Worldcafé – Spiele als Methode für Bildung

20:30 Uhr            Vorstellung verschiedener Spiele, die für die Bildungsarbeit genutzt werden können

22:00 Uhr            Gemütlicher Ausklang, ggf. Spieleabend

 

Donnerstag, 28.12.2017

9:00 Uhr            Frühstück

10:00 Uhr            Input: Welche Spiele können für die Bildungsarbeit eingesetzt werden? – Beispiele aus der Praxis des Waldritter e.V.

11:30 Uhr            Kleingruppenarbeit nach Wahl:

Kennenlernen und Ausprobieren verschiedener Brettspiele im Hinblick auf ihre Einsatzfähigkeit für die politische Bildungsarbeit

                       Oder: Entwickeln eigener Spiele für die politische Bildung

13:00 Uhr            Mittagspause

14:30 Uhr            Fortsetzung der Kleingruppenarbeit nach Wahl:

Kennenlernen und Ausprobieren verschiedener Brettspiele im Hinblick auf ihre Einsatzfähigkeit für die politische Bildungsarbeit

                        Oder: Entwickeln eigener Spiele für die politische Bildung

16:00 Uhr            Pause

16:30 Uhr            Fortsetzung der Kleingruppenarbeit nach Wahl:

Kennenlernen und Ausprobieren verschiedener Brettspiele im Hinblick auf ihre Einsatzfähigkeit für die politische Bildungsarbeit

                        Oder: Entwickeln eigener Spiele für die politische Bildung

18:30 Uhr            Präsentation der Gruppen und Diskussion

19:30 Uhr            Abendessen

21:00 Uhr            gemütlicher Ausklang, ggf. Spieleabend

 

Freitag, 29.12.2016

9:00 Uhr            Frühstück

10:00 Uhr            Vorstellung der entwickelten Spielideen und ggf. Test der neuen Spiele

11:30 Uhr            Praxisbeispiel: Drama Game zum Thema Ausgrenzung und Diversität mit anschließender Reflexion

13:00 Uhr            Mittagspause

14:30 Uhr            Fortsetzung der Kleingruppenarbeit nach Wahl:

Kennenlernen und Ausprobieren verschiedener Brettspiele im Hinblick auf ihre Einsatzfähigkeit für die politische Bildungsarbeit

                        Oder: Entwickeln eigener Spiele für die politische Bildung

16:00 Uhr            Pause

16:30 Uhr            Fortsetzung der Kleingruppenarbeit nach Wahl:

Kennenlernen und Ausprobieren verschiedener Brettspiele im Hinblick auf ihre Einsatzfähigkeit für die politische Bildungsarbeit

                        Oder: Entwickeln eigener Spiele für die politische Bildung

18:30 Uhr            Präsentation der Gruppen und Diskussion

19:30 Uhr            Abendessen

21:00 Uhr            Test-Spielen der entwickelten Spiele

 

Samstag, 30.12.2016

9:00 Uhr            Frühstück

10:00 Uhr            Outdoor-Spiele mit Bezug zur politischen Bildung

11:45 Uhr            Pause

12:00 Uhr            GPS-Bildungscaching – Erschließung neuer Zielgruppen über alternative Formate

13:30 Uhr            Abschlussrunde, Auswertung

14:15 Uhr            Seminarende und Abreise

Details

Beginn:
Mittwoch, 27.12.2017 um 17:00
Ende:
Samstag, 30.12.2017 um 14:15

Veranstaltungsort

Unbenannter Veranstaltungsort
Dortmund, + Google Karte