Print Friendly
Lade Veranstaltungen

« Terminübersicht

It’s full of Drama

Donnerstag, 11.04.2019 - Sonntag, 14.04.2019

Liverollenspiel ist eine innovative und hochinteraktive Form des darstellenden Spiels, bei dem es keine externen Zuschauer*innen gibt. Die Teilnehmer*innen werden Teil der Handlung und beeinflussen durch ihre Aktionen und die Darstellung ihrer Rollen den Ablauf des Geschehens und kreieren auf diese Weise ihre eigene Geschichte. Jeder und jede Einzelne wird so zum Zuschauenden der Darstellung der anderen Akteur*innen und selbst zum/r Darstellenden. In diesen Spielen geht es um das gemeinsame Erschaffen einer für alle Teilnehmenden ansprechenden Erzählung, in der sie eigene Selbstwirksamkeit erfahren. Auf diese Art werden Erlebniswelten geschaffen in denen die Teilnehmenden Dilemmata und Konfliktsituationen erfahren, sich ausprobieren und mit ihren Rollen experimentieren können. Da die Teilnehmenden in ihren geistigen, emotionalen und körperlichen Fähigkeiten gefordert werden, tritt eine ganzheitliche Lernerfahrung ein.

 

Eine für die politische Jugendarbeit besonders interessante Kurzform des Liverollenspiels sind die sogenannten Drama Games – Kurzrollenspiele, welche mit einem inkludierten Bildungsziel verfasst wurden. Drama Games können durch ihren emotionalen und interaktiven Charakter einen individuellen Zugang zu Themen ermöglichen, welche sonst eher als abstrakt wahrgenommen werden. Durch das Verkörpern einer Rolle innerhalb der sicheren Spielumgebung können verschiedene Facetten eines Themas beleuchtet und in der abschließenden Reflexion jedes Drama Games kontrovers diskutiert werden. Zudem entsteht eine persönliche Betroffenheit, welche die Teilnehmenden in vielen Fällen motiviert, sich intensiver mit gesellschaftlich relevanten Themen zu befassen.

 

Der Waldritter e.V. arbeitet bereits seit einigen Jahren mit der Methode der Drama Games und hat im Rahmen dieser Arbeit mehrere Drama Games entwickelt und die Funktion der Methode in Multiplikatoren-Workshops an weitere Akteure der politischen Bildungsarbeit weiter gegeben.

Ziel des Seminars ist es zum einen, interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Methode spielerisch näher zu bringen und sich mit aktuellen Themen wie beispielsweise Diversität, Flucht oder Rechtsextremismus auseinander zu setzen. Zum anderen soll das Seminar für Multiplikatoren die Möglichkeit bieten, sich mit anderen Akteuren zu vernetzen, Erfahrungen mit der Methode auszutauschen und eigene Drama Games mit aktuellen Themen in einem wohlwollenden Umfeld zu erproben. Um eine offene Atmosphäre zu kreieren, die sowohl die Möglichkeit bietet, sich mit der Methode als auch mit den politischen Inhalten auseinanderzusetzen, wurde die Idee des „Festivals“ geschaffen. In einem kreativen, künstlerischen Rahmen hat jeder die Möglichkeit, eigene Drama Games einzubringen, am offenen Angebot teilzunehmen oder sich informell mit den anderen Teilnehmenden auszutauschen.

 

Zielgruppe sind sowohl politisch interessierte Menschen mit einem Bezug zur Kultur- und/oder Jugendarbeit als auch Multiplikatoren, welche bereits mit der Methode Drama Game arbeiten.

 

Anmeldung unter: https://goo.gl/forms/3X3SqXMM6UyGvTUW2

 

Anemldung und weitere Infos

Details

Beginn:
Donnerstag, 11.04.2019
Ende:
Sonntag, 14.04.2019

Veranstaltungsort

ABC Hüll Drochtersen