Print Friendly
Lade Veranstaltungen

« Terminübersicht

Drama Games in der historisch-politischen Bildung

Freitag, 05.04.2019 um 18:00 - Sonntag, 07.04.2019 um 14:00

| 35€

Liverollenspiel ist eine innovative und hochinteraktive Form des darstellenden Spiels, bei dem es keine externen Zuschauer*innen gibt. Die Teilnehmer*innen werden Teil der Handlung und beeinflussen durch ihre Aktionen und die Darstellung ihrer Rollen den Ablauf des Geschehens und kreieren auf diese Weise ihre eigene Geschichte. Jeder und jede Einzelne wird so zum Zuschauenden der Darstellung der anderen Akteur*innen und selbst zum/r Darstellenden. In diesen Spielen geht es um das gemeinsame Erschaffen einer für alle Teilnehmenden ansprechenden Erzählung, in der sie eigene Selbstwirksamkeit erfahren. Auf diese Art werden Erlebniswelten geschaffen in denen die Teilnehmenden Dilemmata und Konfliktsituationen erfahren, sich ausprobieren und mit ihren Rollen experimentieren können. Da die Teilnehmenden in ihren geistigen, emotionalen und körperlichen Fähigkeiten gefordert werden, tritt eine ganzheitliche Lernerfahrung ein.

 

Eine für die politische Jugendarbeit besonders interessante Kurzform des Liverollenspiels sind die sogenannten Drama Games – Kurzrollenspiele, welche mit einem inkludierten Bildungsziel verfasst wurden. Drama Games können durch ihren emotionalen und interaktiven Charakter einen individuellen Zugang zu Themen ermöglichen, welche sonst eher als abstrakt wahrgenommen werden. Durch das Verkörpern einer Rolle innerhalb der sicheren Spielumgebung können verschiedene Facetten eines Themas beleuchtet und in der abschließenden Reflexion jedes Drama Games kontrovers diskutiert werden. Zudem entsteht eine persönliche Betroffenheit, welche die Teilnehmenden in vielen Fällen motiviert, sich intensiver mit gesellschaftlich relevanten Themen zu befassen.

 

Der Waldritter e.V. arbeitet bereits seit einigen Jahren mit der Methode der Drama Games und hat im Rahmen dieser Arbeit mehrere Drama Games entwickelt und die Funktion der Methode in Multiplikatoren-Workshops an weitere Akteure der politischen Bildungsarbeit weiter gegeben.

 

Ziel des Seminars ist es Multiplikator*innen die Methode näher zu bringen und neue Spiele für die politische Bildungsarbeit zu gestalten.

 

Zielgruppe sind Multiplikator*innen, die die Methode Drama Game in der historisch-politischen Bildungsarbeit einsetzen.

 

 

Programmablauf

 

 

Freitag, 05.04.2019

 

18:00 Uhr            Begrüßung, Warm Up, Vorstellungen und Erwartungen der Teilnehmenden

 

19:00 Uhr            Abendessen

 

20:00 Uhr            Drama Game „Der Ballon“ (Thema: deutsch-deutsche Geschichte, Flucht)

 

22:00 Uhr            Reflexion des Drama Games

 

23:00 Uhr            Gemütlicher Ausklang

 

 

Samstag, 06.04.2019

 

 

9:00 Uhr            Frühstück

 

10:00 Uhr            Ausführliche Vorstellung der Methode Drama Game, Meta-Techniken

 

11:00 Uhr            Brainstorming zu eigenen Drama Games

 

11:30 Uhr            Entwickeln neuer Drama Games zu unterschiedlichen politischen Bildungsthemen in Kleingruppen

 

13:00 Uhr            Mittagspause

 

14:00 Uhr            Fortsetzung der Kleingruppenarbeit | Test neuer Spiele zu verschiedenen politischen Bildungsthemen

 

16:30 Uhr            Vorstellung der Gruppenergebnisse

 

17:00 Uhr            Pause

 

19:00 Uhr            Abendessen

 

20:00 Uhr            Gemütlicher Ausklang, Optional: Besuch des Retro-Gaming-Days in Herten oder Gelegenheit zur Weiterarbeit

 

 

Sonntag, 07.04.2019

 

9:00 Uhr            Frühstück

 

10:00 Uhr            Test und Reflexion der entwickelten Drama Games

 

13:30 Uhr            Seminarauswertung, Abschlussrunde

 

14:00 Uhr            Seminarende und Abreise

 

 

 

Anmeldung bei Daniel Steinbach

Telefon: (0 23 66) 50 80 338

E-Mail: daniel.steinbach@waldritter.de

Details

Beginn:
Freitag, 05.04.2019 um 18:00
Ende:
Sonntag, 07.04.2019 um 14:00
Kosten:
35€

Ansprechpartner

Daniel Steinbach
Telefon:
Telefon: (0 23 66) 50 80 338 Mobil: (01 73) 29 20 247
E-Mail: