Print Friendly
Lade Veranstaltungen

« Terminübersicht

  • Diese veranstaltung ist abgelaufen.

Diversität vs. Rassismus – Drama Game Workshop zum Thema Populismus

Samstag, 06.04.2019 um 10:00 - Sonntag, 07.04.2019 um 17:00

| 12€

Diskriminierung und Rassismus ist ein Phänomen, welches man häufig einigen menschenverachtenden Einzelpersonen zuschreibt. Vergleicht man aber beispielsweise die Berufseinstiegschancen von „dunkelhäutigen“ bzw. „People of Color“ im Vergleich zu „weißen“ Bewerbern, offenbaren sich Vorurteile und Schwächen in einem Gesellschaftssystem, welches sich gerne weltoffen und modern gibt. Viele Aspekte dieses Themas sind emotional motiviert und verhindern eine objektive inhaltliche Auseinandersetzung. Und wie könnte der Gegenentwurf, also eine diverse Gesellschaft aussehen?

 

Um die Emotionalität des Themas verstehen zu lernen, versuchen wir uns in diesem Seminar mit Hilfe sogenannter „Drama Games“ dem Phänomen „Rassismus“ zu nähern. Drama Games sind kurze, szenische Rollenspiele, welche durch gezielt eingesetzte „Spielregeln“ und mit Hilfe konfliktreicher Figuren bestimmte Fragestellungen aufgreifen, welche im Anschluss an die Spielszene analysiert und auf die Wirklichkeit übertragen werden.

 

Die Idee des Seminars ist es, sich zunächst inhaltlich mit den Themen Rassismus und Diskriminierung zu beschäftigen, um im Folgenden bestimmte Aspekte der Themen in Kleingruppen zu kurzen Drama Games umzuarbeiten. Die fertigen Szenen werden dann von den anderen Teilnehmenden umgesetzt und anschließend kritisch hinterfragt. Das eigene Erleben spielt hierbei eine ebenso große Rolle, wie die sachliche, inhaltliche Auseinandersetzung.

 

Wir erproben gemeinsam Methoden, Übungen und Impulse, entwickeln Szenen, bei denen jeder Teilnehmer sowohl Regisseur, Schauspieler und Zuschauer ist. Ein Workshop nicht nur für Theaterspieler, -macher sondern auch für Interessierte, die sich gerne einmal in einem geschützten Umfeld frei von Aufführungszwang mit aktuellen Themen und der eigenen Rolle als Spieler, Regisseur und Zuschauer beschäftigen möchten.

 

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmenden eine multidimensionale Sichtweise auf das Thema zu ermöglichen, um auf diese Weise ein Erkennen der Funktionsweisen von Rassismus zu ermöglichen. Auf diese Weise bekommen die Teilnehmenden ein Grundwissen an die Hand, welches sie im Folgenden befähigt, sich reflektiert zum Thema zu positionieren und eine inhaltlich orientierte Debatte von bloßer Rhetorik unterscheiden zu können.

 

 

 

Anmeldung und weitere Informationen bei Dennis Lange, dennis.lange@waldritter.de

 

Details

Beginn:
Samstag, 06.04.2019 um 10:00
Ende:
Sonntag, 07.04.2019 um 17:00
Kosten:
12€

Ansprechpartner

Waldritter e.V.
Telefon:
02366-5080338
E-Mail:

Veranstaltungsort

St. Johann Str. 7
St. Johann Str. 7
Siegen, 57074
+ Google Karte