Print Friendly

Bildungs-Liverollenspiel

Beim Liverollenspiel schlüpft man in die Rolle einer fiktiven oder (pseudo-)historischen Figur. Ziel ist es, diese möglichst realistisch zu verkörpern und so auch die Gefühls- und Empfindungswelt dieser Figur zu erleben. Im Liverollenspiel hat man die Möglichkeit, Dinge auszuprobieren, die man in der Realität nicht umsetzen kann oder für die es in der Realität negative Konsequenzen geben könnte.

 

Die meisten deutschen Liverollenspiele finden in einem mittelalterlichen Fantasy-Setting statt. Aber auch andere Genres wie Vampire, Science Fiction, historische Settings, Gegenwart, Postapokalyptik und vieles mehr finden Anklang.

 

Mit der Methode des Bildungs-Liverollenspiels oder des pädagogischen Liverollenspiels (kurz Edu-LARP = Educational Live Action Role-Play) werden Lern- und Bildungsinhalte an die Spiele eingewoben. Durch die Übernahme einer anderen Rolle können viele Thematiken intensiver angegangen werden, als dies bei Märchen- oder Erlebnisspielen der Fall ist.

 

Weitere Informationen zum Thema Liverollenspiel gibt es auf der Internetseite des Deutschen Liverollenspiel-Verband e.V., dem auch der Waldritter e.V. als Mitglied angehört.

Weitere Informationen zum Thema Edu-LARP finden sich auf der Website des Edu-LARPers’ International Network, zu dessen Gründungsmitgliedern der Waldritter e.V. gehört.