Print Friendly

Kategorie: Allgemein

Besuch im Kreativ.Campus

 

Mit Beginn des Jahres 2017 warten große Aufgaben auf die Waldritter: Die Ausgestaltung und Belebung des in Herten entstehenden Kreativ.Campus! Mit zwei Gebäuden in der Hertener Innenstadt, die von der “4D Interactive GmbH” gekauft wurden und den Waldrittern als neuer, zentraler Kreativ-Standort zur Verfügung stehen, kann der Plan von einem kreativen Bildungs- und Kulturzentrum endlich Gestalt annehmen.

 

Gemeinsame Vision der Waldritter ist es, mit dem “Kreativ.Campus” eine Art “Bildungs-Raumschiff” zu erschaffen: Mit “Kabinenschlafplätzen”, in denen Crew und Passagiere Platz finden, mit “Werkstätten und Laboren”, in denen vor allem Trainings zur MINT-Förderung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) stattfinden sollen, mit “Räumen für Teamtrainings und Seminararbeit”, mit einer multifunktionalen “Gaming- und  Shuttlebay” im Keller, einem nachhaltigen “Space-Café” und nicht zuletzt einem crossmedialen “Holo-Deck”.

 

Ein ehrgeiziges Projekt, das bis zur Fertigstellung sicher noch einiges an Zeit und Arbeit erfordert. Aufmerksamkeit und Interesse weckt der Kreativ.Campus allerdings schon jetzt: Nachdem sich bereits Ende letzten Jahres interessierte Bürger an einem Infotag einen Einblick verschaffen konnten, bekommen die Waldritter immer weitere Anfragen zu dem innovativen Bildungskonzept.

 

besuch michal gross mdb

 

 

 

So machte sich auch der aus Marl stammende SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Groß gestern ein Bild von dem großen Bildungsprojekt der Waldritter und zeigte sich begeistert. Er begrüßte den Ansatz, spielerische und kreative Bildungs- und Kulturmöglichkeiten anzubieten, die für Jugendliche einen hohen Erlebniswert bieten und damit eine echte Alternative zu Smartphone und Computerspielen darstellen. Unter anderem äußerte er den Wunsch, bei einem der ersten großen Bildungs-Ausflüge ins Weltall selbst mit dabei zu sein.

 

Mobil gegen Rechts im Jugendzentrum Hagenbusch in Marl

erwartungen karten

Der Waldritter e.V. zu Gast bei der Falkenfamilie Recklinghausen im Jugendzentrum Hagenbusch in Marl. Im Rahmen des von der Bundeszentrale für politsche Bildung (bpb) geförderten Projekts “Mobil gegen Rechts” setzte sich gestern eine motivierte Gruppe junger Erwachsener kritisch mit dem Thema Rechtsextremismus, entsprechenden Symbolen und Hatespeech im Netz auseinander. Dabei kamen unter anderem auch Drama Games als Methode zum Einsatz.

 

Vielen Dank für ein großartiges Seminar!

Eine Fortsetzung in Form eines Drama Games Workshop mit dem Schwerpunkt Rechtsextremismusprävention ist in Planung…

Ausstellung und Methodentag “Bühne frei für Toleranz”

methodentag herten

Am 18. Februar 2016 findet im alten Woolworth-Gebäude in Herten (Ewaldstraße 16) um 16.30 Uhr die Ausstellung des Projekts “Bühne frei für Toleranz” statt. Bereits vorher gibt es ab 10 Uhr in der Ludothek (Ewaldstr. 59) die Möglichkeit, im Rahmen eines Methodentags die Projektinhalte und Veranstaltungskonzepte kennen zu lernen.

 

Das Projekt wurde im 2. Halbjahr 2015 im östlichen Nordrhein-Westfalen durchgeführt. Hierbei wurden gefördert vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe neue Methoden der Rechtsextremismusprävention entwickelt und erprobt.

 

Im Rahmen der Präsentation wird es einige Leckereien von “Sabines Marme-Laden” geben sowie die Gelegenheit miteinander über neue Herausforderungen im Bereich von Rechtsextremismusprävention sowie Flucht/Asyl/Migration miteinander ins Gespräch zu kommen.

 

Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter folgendem Link:
http://waldritter.org/buehne-frei-fuer-toleranz-spielend-gegen-rechts/

 

Weitere Informationen zum Methodentag unter:

http://waldritter.org/termin/methoden-und-workshoptag-buehne-frei-fuer-toleranz-spielend-gegen-rechts/

Teamerfortbildung: Erste Hilfe Kurs

 

schock defibrillator

 

Im Rahmen einer internen Fortbildung haben die Teamer regelmäßiger Waldritter-Aktionen aus Siegen, Köln und Castrop-Rauxel einen Erste-Hilfe Kurs der Malteser in Siegen besucht, um bei Verletzungen oder Unfällen ruhig und richtig reagieren zu können.

 

blutverlust druckverband

 

Neben vielen hilfreichen Anleitungen im Umgang mit Verletzungen konnten alte Kenntnisse aufgefrischt und neue Tips erlernt werden. Da unter anderem auch Rollenspiele für Gefahren- und Unfallsituationen auf dem Programm standen, waren die Waldritter natürlich in ihrem Element.

 

verbände herzmassage

 

Da die Themen “Sicherheit” und “Erste Hilfe” in der Arbeit der Waldritter eine große Rolle spielen, ist eine regelmäßige Auffrischung der Kenntnisse auch in zukünftig in weiteren Fortbildungen geplant.

Dystopia in der LARP-Zeit

hoffnungslos

In der nächsten Ausgabe der LARP-Zeit wird es einen Artikel über unser Bildungs-Liverollenspiel “Dystopia” zu lesen geben. Thema des Artikels sind die besonderen Herausforderungen, mit denen man sich konfrontiert sieht, wenn man ein Projekt in relativ kurzer Zeit umsetzen will. Viele Arbeit wird bei Liverollenspielen erst kurz vor der Veranstaltung gemacht – aber gibt es Grenzen? Was sollte man bedenken – wo liegen Vor- und Nachteile? Unsere Erfahrungen bei Dystopia… in der nächsten LARP-Zeit!