Print Friendly

Author Archives: DanielSteinbach

LARP meets Escape Games

Noch bis zum 31. August 2018 vergeben wir 14 Stipendien à 1.000,- Euro für die Entwicklung eines Liverollenspiel- und/oder Escape-Game-Konzepts. Weitere Infos zur Einreichung und auch zu den anderen Projektinhalten gibt es HIER.

Familien-Liverollenspiele – Wichtige Info!

Die Waldritter veranstalten ab Juli mehrere Liverollenspiele für die ganze Familie. Unter folgendem Link gibt es mehr Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung: Link zu den Familien-Liverollenspielen.

Leider hatten wir ein Problem mit unserem Anmeldeformular, so dass alle Anmeldungen seit dem 3. April verlorengegangen sind. Wir bitten daher alle, die sich bereits angemeldet hatten, die Anmeldung noch einmal auszufüllen. Herzlichen Dank!

Neue Telefonnummer

Herten – Ab sofort hat das Waldritter-Büro eine neue Telefonnummer. Wir sind in der Regel täglich zwischen 9 und 17 Uhr erreichbar unter:

(0 23 66) 50 80 338

Weihnachtsgrüße und guten Start ins neue Jahr

Weihnachtskarte2017Liebe Freund*innen der Waldritter,
sehr geehrte Damen und Herren,

 

das Jahr 2017 geht zu Ende und der Waldritter e.V. freut sich somit auf eine kurze Auszeit. Wenn wir zurückblicken, haben wir ein anstrengendes und zugleich erfolgreiches Jahr hinter uns. Der Waldritter e.V. hat seit diesem Jahr in der Ruhrgebietsstadt Herten eine feste Heimat gefunden. Dort sind wir gerade aktiv dabei, unsere Bildungsstätte weiter aufzubauen und stecken mitten in Renovierungs- und Umbaumaßnahmen. Außerdem haben wir am 18. November zehn Jahre Waldritter gefeiert. Dort bekamen Gäste und Freunde die Möglichkeit, nochmals Vergangenes Revue passieren zu lassen.

Eines der spannendsten Ereignisse war sicherlich die Eröffnung unseres Büros in Iringa in Tansania. Dort engagieren wir uns, um gemeinsam mit Partnern vor Ort demokratische Strukturen zu stärken. Für dieses Projekt werden auch noch Spenden benötigt (Kontoverbindung).

Auch im naturpädagogischen Bereich machen die Waldritter weiterhin Fortschritte. Wenn alles klappt, bauen wir bald einen weiteren Jugendzeltplatz auf, diesmal in Freudenberg im Siegerland. Dort gibt es schon seit vielen Jahren ein Zentrum der Waldritter-Arbeit, die jedoch noch keinen festen Ort als Heimat gefunden hat.

Für 2018 stehen wieder eine Fülle von kleineren und größeren Projekten an. Wir starten am letzten Januarwochenende mit einem Ideencamp zu neuen Projekten. Im Winter finden mehrere Seminare für Multiplikator*innen zu unterschiedlichen Bildungsthemen und zur Methode Drama Games statt. Außerdem gibt es noch Förderprojekte in Nordrhein-Westfalen, die zum Abschluss kommen werden. Hier sind wir auch noch auf der Suche nach Jugendgruppen und Schulklassen für einige Kooperationsprojekte.

Ab Frühjahr planen wir unser Angebot an Schulprojekten weiter auszubauen. Vorhandene Kooperationen werden hierbei intensiviert und neue geknüpft. Im April findet dann das Liverollenspiel “Zeitgeist” statt, ein Spiel für Erwachsene, bei dem es stark um emotionale Interaktionen gehen wird. Außerdem werden wir wieder ein Alternate Reality Game in Berlin umsetzen – zehn Jahre nach der ersten Durchführung von Projekt Prometheus am selben Ort.

Mitte des Jahres sind verschiedene Freizeiten geplant, die besonders auch Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Verhältnissen eine spannende Alternative in den Sommerferien bieten. Auch ein internationales Jugend-Liverollenspiel ist in Planung.

Im Spätherbst wird es dann wieder traditionell unser Drama Games Festival geben, diesmal mit internationaler Ausrichtung.

Alle aktuellen Termine und Neuigkeiten gibt es wie immer unter “Termine” oder auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/waldritter .

 

Wir wünschen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und ein phantasievolles und erfolgreiches Jahr 2018!

 

Mit waldritterlichen Grüßen,
        Der Waldritter e.V.

 

PS: Unter https://www.bildungsspender.de/waldritter kann man die Waldritter kostenlos beim Online-Shopping unterstützen!

Mitgliedschaft im AdB

Der Waldritter e.V. ist am 25.11.2015 im Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten aufgenommen worden. In diesem bundesweiten Fachverband für politische Bildung haben sich Einrichtungen außerschulischer politischer Jugend- und Erwachsenenbildung zusammengeschlossen, um Erfahrungen auszustauschen, Fortbildungen zu organisieren und gemeinsame bildungspolitische Interesssen zu vertreten.

Mediale Jugendtrends

Dank einer Förderung der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) startet ab heute das neue Förderprojekt “Mediale Jugendtrends”. Die Fachtungen für Multiplikator*innen haben zum Ziel, verschiedene Trends von Kindern und Jugendlichen in der medialen Welt kennenzulernen und selbst zu erfahren, um den Reiz daran festzustellen. Außerdem sollen konkrete Handlungsschritte bei Vorfällen wie Cybermobbing, Sexting über WhatsApp, Ausgrenzung oder anderen akuten Themen erarbeitetet werden.

Bildungs-Liverollenspiel “Die Mauer” wird wiederholt!

Der F.R.E.D.-Gewinner von 2012 in der Kategorie “Bestes Edu-LARP” soll wiederholt werden. Beim Bildungs-LARP “Die Mauer” wird die Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland noch einmal aufgebaut. Die Teilnehmenden verkörpern Flüchtlinge/Zivilisten oder Grenzsoldaten im Jahr 1985 irgendwo an der Mauer zwischen Kapitalismus und Sozialismus. Das 2,5-tägige Wochenendseminar findet vom 4. bis 6. Dezember 2015 in Laatzen bei Hannover statt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf www.die-mauer-larp.de

Anerkennung durch die bpb

Heute haben wir die Anerkennung der Bundeszentrale für politische Bildung bekommen und sind in die Richtlinienförderung aufgenommen worden. Damit verfügt der Waldritter e.V. nun jährlich über ein Kontingent um Bildungsveranstaltungen im Bereich der politischen Bildung durchzuführen. Aktuell planen wir gerade an mehreren Projekten zu den Themen Flucht, Homophobie und Rechtsextremismusprävention, denken über eine Gedenkstättenfahrt nach und überlegen die Bildungs-Liverollenspiele “Dystopia” und “Die Mauer” nochmals umzusetzen.

Room Escape – Finde den Schlüssel

Logo Room Escape kleinAlleine in einem Raum eingesperrt zu sein, ist für viele eine Horrorvorstellung. Bei Room Escape wird das Ganze zu einem Bildungsabenteuer. In einer kleinen Gruppe durchsucht man einen Raum und erfährt dabei in kleinen Schritten die Geschichte eines Aussteigers aus der rechtsextremen Szene. Man kombiniert Informationen miteinander und findet so schließlich den Schlüssel zum Verlassen des Raumes, der aber gleichzeitig nur ein Symbol für den Ausstieg des Protagonisten darstellt. Ziel hierbei ist es, sich im Rahmen eines spannenden medienbasierten Planspiels Informationen über Aussteigerprogramme und Schicksale von Aussteigenden aus der rechtsextremen Szene anzueignen. Das Spiel dient hierbei als Motivator, um sich mit dem Thema näher und intensiver auseinanderzusetzen.

Förderzusage erhalten

Wir haben soeben die Zusage bekommen, dass das “Projekt: Ankommen – Wie kommen Flüchtende in der deutschen Gesellschaft an?” vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert wird. Dies bedeutet, dass noch in diesem Jahr zwei viertägige Multiplikator*innen-Schulungen zum Themenkomplex Flucht und Asyl angeboten werden.

Weitere Informationen dazu gibt es beim Projektverantwortlichen Daniel Steinbach.