Seit 2018 bietet der Waldritter e.V. Liverollenspiele (sogenannte Larps) eigens für Familien an. Dieses Format des Familien-Larps befindet sich in der (Weiter-) Entwicklung und wir arbeiten gemeinsam mit den teilnehmenden Familien daran, optimale Bedingungen zu schaffen.

 

Larp mit Kindern auf bisherigen Events

Das Hobby Liverollenspiel besteht seit einigen Jahren und so manche*r Larper*in hat inzwischen eigene Kinder. Auf einigen Veranstaltungen wird daher eine Kinderbetreuung oder ein Nebenplot für Kinder angeboten. Oft bleibt der Fokus allerdings auf einer der Zielgruppen – die Kinder werden beschäftigt und sind nur „dabei“, während die Erwachsenen spielen oder die Erwachsenen schauen zu, was die Kinder machen.

 

Angebot für alle53669843_269108864004005_7485837506814935040_n

Die Idee des Familien-Larps ist es, ein Angebot für die Familie als Gesamtes zu bieten und die Inhalte des Larps auf die Bedürfnisse von Familien abzustimmen. Klar ist, dass sich beispielsweise Gruselelemente eher für die älteren Jugendliche anbieten, allerdings nicht für die Kleinsten  – schließli

ch wollen alle Beteiligten in der Nacht noch etwas Schlaf finden und nicht weinende Teilnehmende bis spät in die Nacht betreuen!

Herausforderungen in der Praxis

Derzeit bin ich mit dem Familien-Larp Phönixfeder Akademie für Magisches und Phantastisches (kurz: PAMP) mit einem neuen, spannenden Projekt betraut. Meine ursprüngliche Idee war, den Familien sowohl getrennte wie auch gemeinsame Aktionen zu ermöglichen. Derzeit ist die Rückmeldung vieler Eltern, dass sie gerne ganz viel Zeit gemeinsam mit ihren Kindern verbringen wollen! Dies bringt neue Herausforderungen mit sich, da das Programm schwieriger altersspezifisch angeboten werden kann. Wenn Papa mit einem 4-jährigen unterwegs ist, ist klar, dass das Programm sich am Kind orientiert. Wenn ein weiteres Kind mit unterschiedlichem Alter ebenfalls mitkommt, könnte diesem eventuell langweilig werden. Glücklicherweise haben wir erfahrene Pädagogen und Helfende, die ihr Bestes geben, um individuell auf die Teilnehmenden einzugehen und situationsbedingt ihre Interaktion anpassen können. Da wir in engem Kontakt mit einigen Eltern stehen, sind wir guter Dinge, die Bedürfnisse unserer Teilnehmenden im Voraus zu erkennen und unser Projekt flexibel und individuell anpassen zu können.

 

Larp für die Kleinsten

Kinder tauchen schon früh ins Phantasiespiel ein und erleben Abenteuer. Doch wie weit wollen/können wir mit ihnen gehen? Ab wann verstehen sie, dass sich hinter einem Kostüm  der eigene Papa verbirgt (z.B. beim Nikolaus) und Furcht völlig unbegründet ist?

Standardmäßig bieten die Waldritter Larp für Kinder ab 6 Jahren an. Ab dann sehen wir entwicklungsbedingt den Punkt erreicht, Larp als Methode einzusetzen. Doch wie erklären wir dies den Eltern, die ganz ungeduldig darauf sind, ihr Kind in das tollste Hobby aller Zeiten einzuführen? Selbstverständlich sind wir darauf vorbereitet und haben alternatives, phantastisches Programm entwickelt, auf welches im Rahmen der Veranstaltung fließend gewechselt werden kann. Die Welt des Larps kann langsam erkundet werden und beispielsweise von Handpuppen erklärt werden.

Zudem haben wir den großartigen Vorteil, dass die Eltern dabei sind und während des Spiels beruhigend auf ihr Kind einwirken und Dinge erklären können. Jederzeit kann das Spiel unterbrochen, die Maske abgenommen werden und der Spieler darunter sich zu erkennen geben. Dies geschieht bei einem Familien-Larp ohne, dass andere Erwachsene von der Unterbrechung des Spiels frustriert und enttäuscht sind – zum Wohl unserer kleinsten Mitspieler. Während bei manch anderer Veranstaltung (auch außerhalb von Larp) Kinder manchmal als störend empfunden werden, sind sie hier ausdrücklich willkommen! Beim Familien-Larp ist die ganze Familie dabei.

 

LARP – auch für Freunde und Eltern

Doch wie ist ein Programm möglich, dass alle gleichzeitig glücklich macht? Als Grundregel, so wurde mir mehrfach zugetragen, gelte: „Die Eltern sind glücklich, wenn die Kinder glücklich sind!“. Das ist sicherlich eine gute Grundlage, dennoch macht Spaß für die ganze Familie mehr aus: Mehrfach habe ich gehört, dass manchmal eine erwachsene Ansprechperson und Mitstreiter fehlen, sobald man nach einem langen Tag voller Abenteuer mit Kind(ern) zurückblickt. Auf dem Familien-Larp treffen sich viele Gleichgesinnte. Zudem sind auch (erwachsene) Freunde gern gesehen!

Familienbande enden auf unserer Veranstaltung nicht bei Eltern-Kind-Beziehungen:

Ladet eure Freunde ein, bringt die Pantentante/-onkel und andere Verwandte mit! Diese Personen kennen eure Kinder bereits und freuen sich sicher über eine phantastische, gemeinsame Zeit mit euch! Ebenso werden eure Freunde Verständnis dafür aufbringen können, dass ein Familien-Larp bestimmte Regeln und Bedürfnisse hat. Am Abend gibt es stets Raum für euch, in dem ihr gemütlich beisammensitzen könnt – ggf. mit Babyphone in der Reichweite.

 

Logistische Zusatzaufgaben

Als Veranstaltungsort nutzen wir oft Jugendherbergen oder Schullandheime. Manche haben Kleinkinder noch nicht als Zielgruppe erfasst. Daher müssen ggf. Beistellbetten und Wickelmöglichkeiten von den Eltern selbst mitgebracht werden.

Generell werden die Familien natürlich zusammen untergebracht.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen wir euch gerne!

 

Der finanzielle Aspekt

Was ist ein angemessener Preis? Wir sind stets darum bemüht, das Budget von Familien im Blick zu haben – damit es jedem möglich ist, dabei zu sein.

Dennoch kostet leider alles Geld. Bei der Phönixfeder Akademie sind es derzeit 150,- für Erwachsene und 100,- für Kinder, was zunächst teuer wirkt. Darin enthalten sind allerdings allein schon 55,- Übernachtungskosten pro Person, dazu kommen Material und Ausstattung, Fahrt- und Honorarkosten für das pädagogische Team. Der Preis ist daher knapp bemessen.
Für einkommensschwache Familien gibt es die Möglichkeit, über das Jugendamt finanzielle Unterstützung zu bekommen. Wir beraten gerne.

 

Das Familien-Larp bietet neue Abenteuer und Herausforderungen. Wir werden voneinander lernen und uns stetig weiterentwickeln. Ich freue mich darauf!

 

von Carola Nebe

 

 


 

Interessiert?

Wir bieten immer wieder Familien-Larps an. Schaut mal unter www.waldritter.org/familien-larp oder Phönixfeder Akademie für Magisches und Phantastisches